Anhaltendes Aktienmarktrally

Im September litten Obligationen unter steigenden Zinsen und Katastrophen-Anleihen wurden durch Hurrikan Irma in Mitleidenschaft gezogen. Demgegenüber avancierten die Aktienmärkte erneut und es resultierte insgesamt eine Wertzunahme um +0.73 %. Seit Beginn des Jahres 2017 liegt das Portfolio um 6.1 % im Plus. Gemäss UBS-Berechnungen liegt der Durchschnitt der Pensionskassen bei 5.4 %.

Trotz nachgebenden Aktien ergab sich eine Performancesteigerung im August

Zunehmende Spannungen zwischen den USA und Nordkorea führten im August zu leicht nachgebenden Aktienkursen und einem schwächeren USD. Demgegenüber legten Obligationen erneut zu und insgesamt resultierte ein Ergebnis von +0.26 %. Seit Jahresbeginn beträgt die Rendite +5.38 %.

Auswirkungen des SNB-Entscheids auf die Pensionskasse der Stadt Zug

Mit Hinweis auf die stark divergierende Geldpolitik der Zentralbanken hob die SNB (Schweizerische Nationalbank) am 15. Januar überraschend den Mindestkurs von 1.20 CHF pro Euro auf. Im untenstehenden Kurzbericht finden Sie die gesamte Mitteilung der Pensionskasse der Stadt Zug.

Pensionskasse der Stadt Zug kauft Geschosse im Parkhaus Post

Die Pensionskasse der Stadt Zug kauft an Stelle der Stadt Zug zwei Geschosse im neuen Parkhaus am Postplatz. Die öffentlichen Parkplätze werden dadurch wie geplant realisiert und dies, ohne die Stadtkasse zu belasten. Folgend finden Sie die detaillierte Medienmitteilung zum herunterladen:

Parlament genehmigt Pensionskassen-Reglement

Der Grosse Gemeinderat der Stadt Zug hat im Dezember 2014 eine Totalrevision des Pensionskassenreglements beschlossen. Die Revision war wegen Neuerungen im Eidgenössischen Recht nötig geworden. Das Reglement besagt, wie die Finanzierung der Pensionskasse gesichert wird und setzt zum Beispiel die Beitragszahlungen von Arbeitgeber und Arbeitnehmenden fest.